Umsatzverlust eliminieren, Fallbeispiel

Umsatzverlust eliminieren, Prozesse optimieren

Ausgangslage

Durch Firmenzukauf und stetigem Wachstum musste ein Handelsunternehmen seine Lager auf mehrere Standorte ausweiten. So entstand die Situation, dass das Unternehmen die Übersicht über die Lagerbestände verlor. Eine Bestandesübersicht bzw. Kontrolle pro Artikel über mehrere Lager existierte nicht. Das führte dazu, dass Artikel nicht ausgeliefert wurden, obwohl sie irgendwo an Lager lagen (Umsatzverlust). Auch entstanden Fehleinkäufe bei den Lieferanten und Leerläufe bzw. unproduktive Arbeiten beim Lagerpersonal (suchen und nicht finden von Artikeln an den diversen Lagerorten).

Unsere Analyse:

Physisch wurden die Lagerkapazitäten durch Anmieten von zusätzlichen Lagerstandorten erweitert. Jedoch sind die erforderlichen Bewirtschaftungsprozesse der Lager nicht sauber dem Unternehmenswachstum angepasst worden. Das eingesetzte ERP-System hatte die Fähigkeit, mehrere Lager zu verwalten. Genutzt wurden diese Funktionalitäten jedoch nicht.

Umsetzung:

Zusammen mit der Auftragsadministration und der Logistikmannschaft wurden die fehlerbehafteten Prozesse organisatorisch optimiert. Bestehende ERP Funktionalitäten werden nach kurzer Einrichtungszeit genutzt.

Urteil des Kunden:

Der Berater hat mit seinem Logistik- und Projekt Management Know How das Projekt sauber in Zusammenarbeit mit unserer Mannschaft strukturiert und geplant. Mit wenigen Anpassungen am bestehenden ERP-System und Personalschulungen konnten die Mängel behoben werden. Das angefallene Beratungshonorar hat sich innerhalb 3 Monaten amortisiert!

CMS: Rent-a-Site.ch